DECISION ENGINEERING

 

 Übergreifende Disziplin - DECISION ENGINEERING

Übergreifende Disziplin - DECISION ENGINEERING

  • Sie stehen vor der Herausforderung, strategische bzw. komplexe Entscheidungen zu treffen (wie z.B.: Finanzierungsentschei-dungen, Investitionsentscheidungen, Beteiligungserwerb bzw. -verkauf, Implementierung von Informations- bzw. Managementsystemen, Outsourcing, Aufnahme bzw. Umsetzung neuer Geschäftsmodelle etc.)
  • Sie haben bei der Entscheidungsfindung komplexe (interne) Strukturen und eine Vielzahl von Interessen unterschiedlichster Stakeholder zu berücksichtigen?
  • Sie stehen vor der Herausforderung aus der bestehenden Datenlage bzw. oftmals "Big Data" die wesentlichen Informationen zu selektieren, aufzubereiten und nachfolgend automatisiert in Ihre Projekte einzubinden?
  • Sie möchten (nicht nur aus Haftungsüberlegungen) Ihre Planungsgenauigkeit, -sicherheit und Ihr Maßnahmenmanagement nachhaltig verändern?
  • Sie haben entsprechende revisionssichere (gegenüber interne/externe Revision, Aufsichtsgremien und -behörden, Finanzinstitute etc.) Dokumentationen hinsichtlich Entscheidungsbegründung  und nachfolgender Begleitung der daraus resultierenden Projekte aufzubereiten? 

ECONS unterstützt Ihre Organisation beim Decision Engineering unter anderem durch Einbindung Ihrer bestehenden internen/externen Expertennetzwerke bzw. bei Bedarf durch Beiziehung entsprechender einschlägiger Fachexperten aus dem Kooperationsnetzwerk von ECONS.

Nach erfolgter Bestandsanalyse (Datenlage und bestehende Informations-, Management-, und Kennzahlensysteme) erfolgt gemeinsame Festlegung eines Ziel-Modells, welches den Entscheidungsprozess einschließlich etwaiger Implikationen bestmöglich abbildet (mit entsprechenden Szenarioanalysen).

Das Modell stellt sicher, dass Ihre (bestehenden) Risiko- und Compliancevorgaben eingehalten werden, gegebenenfalls unterstützt/ergänzt durch statistische Methoden und Predictive Analytics, um hier auch entsprechende Planungsgenauigkeiten (Schnittstelle Budgetierung) sicherzustellen.

Ziel ist es, komplexe Strukturen und "Big Data" auf wesentliche, ergebnisbeeinflussende Faktoren zu reduzieren, um hier effektiv und effizient (Vermeidung erhöhter interner/externer Kosten) die Entscheidungsfindung zu unterstützen und eine nachhaltige Entscheidungsumsetzung zu gewährleisten.

ECONS berücksichtigt auch vorweg mögliche Anforderungen nachgelagerter inerner/externer Revisionsthemen oder auch Einbindungsanforderungen in (bestehende) Risikomanagementsysteme und vermeidet so nachgelagerte Kostenbelastungen. Sofern relevant, werden projektbezogen auch gemeinsam mit dem Kunden die Schnittstellen zu Rechnungslegungsprozessen und die zugehörigen Ausgestaltungsmöglichkeiten von internen Kontrollsystemen aufbereitet (gegebenenfalls auch Einrichtung von effizienten automatisierte Kontrollen).

ECONS unterstützt natürlich Ihre Organisation bei der Präsentation der Projektergebnisse vor Aufsichtsgremien, bei entsprechenden Gesprächen mit interner/externer Revision bzw. bei den zugehörigen Finanzierungsverhandlungen.